Lehrgangsbericht Workshop “Tanzen” für Kinder

2. Workshop für Kids am 23.04.2005

Der saarl. Volkstanz und Trachtenverband veranstaltete in Zusammenarbeit mit der Volkstanzgruppe des KTV Bliesransbach am 23.04.2005 den diesjährigen Workshop. Die lange Fahrt quer durchs Saarland nahmen sowohl die Volkstanzgruppe der Volksbühne Piesbach mit 8 Teilnehmern als auch die Volkstanzgruppe Lautzkirchen mit ebenfalls 8 Teilnehmern auf sich. Der gastgebende Verein Bliesransbach war mit 22 Teilnehmern vertreten.


Mit 38 Teilnehmern aus drei Gruppen war dieser Workshop für das Referat Jugendförderung somit ein sehr großer Erfolg.

Nach einer kurzen Begrüßung und Vorstellungsrunde wurde der Wokshop mit einem gemeinsamen Tanz, dem Jiffy-Mixer, begonnen. Bei dem großen Altersunterschied der Teilnehmer entschieden wir uns für eine Einteilung in Altersgruppen.

Gruppe B (Bianca): alle Teilnehmer bis 10 Jahre
Gruppe C (Claudia): alle Teilnehmer ab 11 Jahre

Die Gruppe C begann auf der Bühne mit einer Spiele- Runde. Es wurde zunächst Kennenlern- Spiel durchgeführt. Nun wurden zwei Teams gebildet und verschiedene Staffelspiele gespielt. Den meisten Spaß hatten wohl alle beim Bleistift-Spiel, bei dem ein Band mit einem Bleistift um die Hüfte gebunden wird, der/die Betreffende steht mit dem Rücken zur Flasche und versucht, den Bleistift in der Flasche zu versenken.

Während in Gruppe C gespielt wurde, wurde in Gruppe B fleißig getanzt. Mit den Kleinsten wurden einfache Kindertänze erarbeitet. Auf dem Programm standen: Auf der Jagd, der Müller sowie der Bingo, ein traditioneller Tanz aus den USA.

Nach einer kurzen Pause ging es für die Gruppe B mit Spielen weiter. Der Schwerpunkt lag auf Tanzspielen wie z.B. Durch die Tore, Mann im Mond, aber auch Nachahmungsspiele fanden große Zustimmung (Oberaffe).

Für Gruppe C begann währenddessen das Tanzvergnügen. Das Motto hieß: Traditionelle Volkstänze zu moderner Musik. Unser Eröffnungstanz, der Jiffy Mixer, wurde nun auf den Song Fishing Chant von Polo Hofer und die Schmetterbänd getanzt. Danach folgte die Kuckuckspolka zu Dr. Alban mit Sing Hallelujah.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen (ebenfalls schon Tradition: Spaghetti), verabschiedeten wir uns von den Kleinsten aus der Gruppe B.

Bis zur Bastelrunde ging es weiter mit dem Tennessee Wig Walk, der Troika (Lollipop von The Chordettes), dem Lettkiss sowie als absolutem Höhepunkt, dem Cotton Eye Joe, von dem die Kids nicht genug bekommen konnten.

Nachdem wir so viele Tänze aus Amerika getanzt hatten, wurde in diesem Jahr etwas typisch Indianisches gebastelt: “Traumfänger” standen auf dem Programm. Ein Traumfänger fängt die Träume auf, die durch die Luft fliegen und sorgt dafür, dass nur die guten Träume den Weg finden. Schlechte Träume verfangen sich im Netz und werden am Morgen vom Sonnenlicht gelöscht. Es wurde eifrig gewickelt, mit Perlen und Federn verziert und es entstanden die tollsten Kreationen. Alle hatten viel Spaß dabei.

Zum Abschluss wurden alle Tänze noch einmal wiederholt. Bevor sich alle fröhlich, müde und erschöpft auf den Heimweg machten, war man sich einig, so etwas bald zu wiederholen.

Ein großes Dankeschön geht an unseren Koch Peter Schmidt und seine Frau Irene, die uns so gut versorgt haben. Ebenfalls an Uwe Morgenthal, der sich unermüdlich für uns einsetzte. An Bianca Behet, die kurzfristig zur Referentin für unsere Kleinsten wurde.
Und ganz besonders danken möchte ich Andrea Fuchs, die uns tatkräftig unterstützte, wo immer sie gebraucht wurde. Vielen Dank auch an alle Kinder und Jugendliche, deren Gruppenleiterinnen und alle, die im Hintergrund an diesem Workshop mitgearbeitet haben. Denn ohne euch hätte es diesen schönen Tag nicht geben können.

Claudia Klein
Jugendreferentin

Copyright © 2002 - 2022 Saarländischer Volkstanz- und Trachtenverband e.V.
• Template by: BlogPimp Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.